Articulate Netzwerk:

Articulate

Warum Sie die Apps in Articulate 360 brauchen und wann Sie sie am besten verwenden

Warum Sie die Apps in Articulate 360 brauchen und wann Sie sie am besten verwenden
Tools in Articulate 360

Articulate 360 gibt Ihnen für jede Art von E-Learning-Projekt das passende leistungsstarke Tool an die Hand. Wenn Sie sich jetzt fragen, wann Sie welches Tool am effektivsten einsetzen, dann sind Sie hier richtig.

In diesem Artikel will ich Ihnen verschiedene Arten von Projekten beispielhaft vorstellen und erklären, warum ich welche App dafür benutzen würde. Eines schon mal vorweg: Egal, was für eine Art von Kurs Sie erstellen und welche Articulate-App Sie dafür verwenden, Ihr Material wird auf jedem Gerät brillant aussehen. Mit Articulate 360 sorgen wir dafür, dass Sie sich nie wieder um die Darstellung eines Kurses auf Mobilgeräten kümmern müssen – Ihr Kurs funktioniert einfach, automatisch!

Das Projekt: Individuellen, hoch interaktiven E-Learning-Kurs erstellen

Ihr Ziel: Einen Kurs erstellen, der individuelle interaktive Elemente wie Entscheidungsszenarien und Tests enthält. Das ist das perfekte Projekt für Storyline 360.

Warum ist Storyline 360 das beste Tool für dieses Projekt? Ganz einfach:

  • Kreativität ohne Grenzen. Dank der leistungsstarken eingebauten Funktionen von Storyline 360 lassen sich selbst komplexe Interaktionen ganz einfach erstellen – und zwar ganz ohne Programmierkenntnisse. Ebenen, Zustände, Trigger und Vieles mehr lassen sich zu attraktiven Lernerfahrungen kombinieren, die die Lernenden fesseln und begeistern.
  • Dynamische Inhalte. Mit Storyline 360 können Sie Variablen gezielt dazu einsetzen, Kurse in persönliche Erlebnisse zu verwandeln, indem Sie Eingaben und Aktionen von Lernenden erfassen und nachverfolgen und den präsentierten Inhalt dynamisch daran anpassen.
  • Jeder Inhalt wird zur interaktiven Lernerfahrung. Mit Storyline 360 können Sie nicht nur den Lernerfolg in mehr als 20 verschiedenen Formular-basierten Testformen abfragen, sondern jedes beliebige statische Inhaltselement in eine interaktive Entscheidungsaktivität verwandeln.

Das Projekt: Attraktiven responsiven E-Learning-Kurs im Handumdrehen erstellen

Ihr Ziel: In kurzer Zeit einen optisch ansprechenden E-Learning-Kurs erstellen, der auf allen Geräten funktioniert. Interessante Texte und attraktive Medien haben Sie; jetzt möchten Sie diese Inhalte nur noch interaktiv in Szene setzen, und zwar so, dass sie auf jedem Gerät und in jeder Auflösung funktionieren. Und Sie haben nicht viel Zeit! In solchen Fällen ist Rise optimal.

Warum ist Rise das beste Tool für dieses Projekt? Ganz einfach:

  • Intuitive Web-basierte Entwicklungsumgebung. Mit Rise können Sie jederzeit von überall an Ihren Kursen arbeiten. Sie müssen keine Software installieren – alles, was Sie brauchen, ist Ihr Internet-Browser. Dank der intuitiven Bedienungselemente kann wirklich jeder responsive Kurse mit nur wenigen Klicks erstellen.
  • Automatisch für alle Geräte optimiert. Rise-Kurse sind von Hause aus responsiv und auf Mobilgeräte ausgelegt. Multimediale Kurse zu erstellen, die auf wirklich jedem Gerät und jedem Bildschirm fantastisch aussehen, war noch nie einfacher.
  • Attraktive, individuelle Lektionen im Handumdrehen. In Rise können Sie ganz einfach verschiedene Arten von Blöcken kombinieren – von Zeitleisten-Interaktionen über Tab-Interaktionen bis hin zu individuell gestalteten Storyline-Interaktionen. Die modulare Struktur gibt Ihnen die Freiheit, Elemente in beliebiger Anzahl und Reihenfolge zu kombinieren und so Ihren Lektionen ganz leicht ein eigenes Gesicht zu verleihen. Wenn die gewünschte Struktur erstellt ist, brauchen Sie nur noch die Texte und Medien einzufügen, Farbschemen und Schriftarten anzuwenden, und fertig!

Das Projekt: E-Learning-Kurs mit PowerPoint erstellen

Ihr Ziel: Aus einer bestehenden PowerPoint-Präsentation einen E-Learning-Kurs samt Interaktionen und Test zu machen … bis Ende der Woche! Studio 360 meldet sich zur Stelle.

Warum ist Studio 360 das beste Tool für dieses Projekt? Ganz einfach:

  • Sofort loslegen. Presenter 360 (eine der Apps innerhalb von Studio 360) integriert sich direkt in MS PowerPoint. Sie müssen nur noch Notizen und/oder Audiomaterial hinzufügen, und fertig ist Ihr Kurs.
  • E-Learning im Handumdrehen dank Formular-basierter Struktur. Engage 360 und Quizmaker 360 (zwei weitere Apps innerhalb von Studio 360) sind Formular-basierte Tools, mit denen Sie ganz einfach Texte und Medien einfügen und Ihren PowerPoint-Kurs um Interaktionen und Tests bereichern können.

Das Projekt: Persönlichen Screencast aufnehmen und bearbeiten

Ihr Ziel: Einen Screencast mit persönlicher Note erstellen. Sie wollen sowohl das Geschehen auf dem Bildschirm als auch Ihr Gesicht mit Ihrer Webcam aufnehmen. Mit Replay 360 brauchen Sie dazu nicht eine Webcam-Aufnahme UND ein separates Screencasting-Tool.

Warum ist Replay 360 das beste Tool für dieses Projekt? Ganz einfach:

  • Screencast mit Bild-im-Bild aufnehmen. Replay 360 ist das ideale Tool zur Aufnahme eines Bild-im-Bild-Screencasts, denn das Geschehen auf dem Bildschirm und der Input der Webcam werden simultan aufgezeichnet.
  • Video ganz einfach bearbeiten und anpassen. Dank der intuitiven Bearbeitungsfunktionen von Replay 360 können Sie Ihr Video direkt im Anschluss an die Aufnahme ganz einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen. Einfach alle „Ähms“ und störenden Pausen herausschneiden, und fertig ist Ihr professioneller Screencast.
  • Ausgabe als MP4. Mit Replay 360 lassen sich Ihre Videos mit nur ein paar Klicks im MP4-Format exportieren. Die Datei können Sie dann so, wie sie ist, verwenden oder in Ihren Storyline-360-, Studio-360- oder Rise-Kurs integrieren!

Das Projekt: Schnell einen Screencast unter macOS oder Windows erstellen

Ihr Ziel: Ganz schnell einen Screencast erstellen, der das Geschehen auf Ihrem Bildschirm einfängt. Die Aufnahme können Sie als eigenständiges Video verwenden, in eine Rise-Lektion integrieren, in einen Storyline-360- oder Studio-360-Kurs einfügen oder in Articulate Review verwenden, um schnell Feedback von einer Kollegin einzuholen.

Warum ist Peek das beste Tool für dieses Projekt? Ganz einfach:

  • Screencasts unter macOS oder Windows aufnehmen. Egal, ob in der Mac-Menüleiste oder in der Windows-Taskleiste, Peek ist immer nur einen Klick entfernt. App öffnen, Aufnahme starten und fertig ist der Screencast.
  • Kinderleicht Videos mit Anderen teilen. Mit einem Klick lässt sich die Aufnahme in Articulate 360 hochladen und über einen automatisch generierten Link mit Anderen teilen. Herunterladen und ins eigene LMS integrieren ist auch kein Problem.

Legen Sie los!

In diesem Video (auf Englisch) gibt Ihnen Arlyn Asch einen Überblick über Articulate 360 und all die fantastischen E-Learning-Apps, die darin enthalten sind. Jetzt wissen Sie ja, wann Sie welche App am sinnvollsten einsetzen! Weitergehende Informationen zu Articulate 360 finden Sie in diesen Tutorials (auf Englisch).

 

Wenn Sie diesen Beitrag interessant fanden, abonnieren Sie doch den wöchentlichen Blognewsletter.