Articulate Netzwerk:

Articulate

4 wichtige Gründe für das Testen von E-Learning-Kursen

4 wichtige Gründe für das Testen von E-Learning-Kursen
Testen von E-Learning-Kursen

Nehmen wir einmal an, Sie haben die letzten Monate mit dem Design und der Entwicklung eines tollen E-Learning-Kurses verbracht und soeben die letzte Folie fertiggestellt. Auch wenn Sie das Projekt am liebsten sofort abschließen und den Lernenden vorstellen möchten, gibt es noch eine wichtige Aufgabe, um die Sie sich vorher kümmern sollten: das Testen Ihres Kurses.

Das Testen ist eine der entscheidenden Phasen Ihres E-Learning-Projekts und gründet sich im Wesentlichen auf vier Fragen:

1. Verstehen die Lernenden die Inhalte?

Sie haben Wochen und Monate mit Ihrem Kurs verbracht und kennen jedes noch so kleine Element. Die Lernenden jedoch nicht. Arbeiten Sie testweise mit einigen Lernenden, deren Profil dem Ihrer Zielgruppe entspricht. Lassen Sie sie den Kurs von Anfang bis Ende durcharbeiten. Halten Sie schriftlich oder im Video fest, ob und wo die Lernenden im Kurs hängenbleiben.

Bieten Sie Ihren Testern die Möglichkeit, Feedback zu geben – entweder schriftlich oder über ein Onlinedokument. Bitten Sie die Tester, Situationen mit verwirrenden Anweisungen oder Elementen festzuhalten. So können Sie neue Einblicke gewinnen, die Ihnen durch den engen Bezug zum Kurs verborgen geblieben sind. Passen Sie Ihren Kurs anhand der gewonnenen Daten an.

2. Sind die Informationen korrekt?

Erst nach der Fertigstellung Ihres E-Learning-Kurses vom Subject Matter Expert (SME) oder von Ihrem Vorgesetzten eine Liste mit fehlenden Informationen oder erforderlichen Anpassungen zu erhalten, ist ärgerlich.

Planen Sie daher vor der Bereitstellung des Kurses ausreichend Zeit für das Review der Inhalte durch SMEs und andere Interessengruppen ein. So können Sie sicherstellen, dass den Lernenden sofort die richtigen Informationen zur Verfügung stehen und Sie nicht am bereits veröffentlichten Kurs Änderungen vornehmen müssen.

3. Funktioniert alles?

Wenn Sie Interaktionsmöglichkeiten in Ihrem Kurs nutzen, dann sollten Sie unbedingt den finalen Kurs testen und die Funktionsfähigkeit der entsprechenden Elemente in der Version zur Veröffentlichung prüfen. Testen Sie alle möglichen Navigationsvarianten. Prüfen Sie jedes einzelne für die Lernenden mögliche Szenario. Probieren Sie alle Drag-and-Drop-Aktivitäten aus. Klicken Sie auf alle Registerkarten, Animationen und Links. Stellen Sie sicher, dass alles funktioniert.

4. Ist der Kurs frei von sprachlichen Fehlern?

Tippfehler und andere sprachliche Unzulänglichkeiten können die Professionalität Ihrer Arbeit untergraben. Prüfen Sie Ihre Texte sorgfältig auf Rechtschreib- und Grammatikfehler, Zeichensetzungsfehler und einen einheitlichen Sprachstil. Vielen Menschen fällt es schwer, die eigenen Fehler zu finden. Daher ist es hilfreich, die entsprechenden Überprüfungen von einer anderen Person durchführen zu lassen.

Wenn Sie etwas Zeit für das Testen Ihres Kurses aufwenden, bevor Sie ihn den  Lernenden bereitstellen, können Sie viele vermeidbare Probleme schon vor der Veröffentlichung umgehen. So setzen Sie nicht Ihren guten Ruf aufs Spiel, weil Sie einen fehlerhaften Kurs veröffentlichen.

Haben Sie eigene Erfahrungen beim Testen von E-Learning-Kursen gemacht? Möchten Sie weitere Punkte zur Liste hinzufügen? Bitte schreiben Sie Ihren Kommentar unter diesen Artikel. Wir interessieren uns für Ihr Feedback.

Um zukünftige Updates nicht zu verpassen, abonnieren Sie meinen Blognewsletter, und vergessen Sie nicht, mir auf Twitter zu folgen.