Articulate Netzwerk:

Articulate

So überzeugen Sie Ihren Chef von Articulate 360

So überzeugen Sie Ihren Chef von Articulate 360
Articulate 360 dem Chef schmackhaft machen

Wir kennen das: Sie sind von Articulate 360 überzeugt, aber Sie sind nicht der, der die Kaufentscheidung trifft. Wie können Sie also Ihrem Chef klarmachen, was Articulate Ihrem Unternehmen bringen würde, gerade wenn er sich mit E-Learning-Software überhaupt nicht auskennt? Mit den folgenden Ansätzen hatten andere Mitglieder der Articulate-Community bereits Erfolg.

1. Beschwören Sie den Faktor Zeitersparnis

Wenn es eins gibt, was Chefs überall gemeinsam haben, dann das: Geld soll sinnvoll und gezielt ausgegeben werden. Dass Zeit aber auch Geld ist, weiß jeder. Erklären Sie Ihrem Chef also, wie viel Zeit Sie mit Articulate 360 sparen würden. Hier nur ein paar Beispiele, wo die Apps in Articulate 360 überall Zeit sparen:

  • Storyline 360. In der jüngsten Version von Storyline haben wir eine Menge Funktionen noch effizienter gestaltet – z. B. die Möglichkeit, die Eigenschaften mehrerer Ebenen gleichzeitig zu bearbeiten.
  • Rise. Wir bezweifeln, dass es ein Tool gibt, mit dem sich attraktive responsive Kurse schneller erstellen lassen als mit Rise. Für die Arbeit im Team ist Rise noch effizienter, weil mehrere Teammitglieder gleichzeitig am selben Kurs arbeiten können.
  • Articulate Review. Die Menge an Zeit, die dieses intuitive Tool beim Einholen von Feedback einspart, ist schon nicht mehr feierlich.
  • Content Library. Stundenlang das Internet nach Bildern und Grafiken absuchen? Das war gestern! Mit der Content Library können lizenzfreie Fotos, Videos, Figuren, Symbole und mehr mit nur ein paar Klicks gefunden und eingebaut werden.
  • Support. Wir von Articulate sind stolz auf unseren schnellen Kundenservice und unsere Community aus über 700.000 E-Learning-Profis. Wer unser Team oder die Community mit einem Problem kontaktiert, braucht nie lange auf Antwort und Hilfe zu warten.

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs! Wir arbeiten laufend an neuen Ideen und Funktionen, die Ihre Abläufe noch effizienter machen und Ihnen noch mehr Zeit sparen.

2. Betonen Sie den geringen Einarbeitungsaufwand

Wenn Sie „neue Software“ sagen, hört Ihr Chef wahrscheinlich „Mitarbeiterschulungen nötig“ und befürchtet, dass es lange dauern könnte, bis Sie – und Ihre Kollegen – wieder produktiv arbeiten können. Um ihm diese Angst zu nehmen, geben Sie ihm am besten eine kleine Tour durch Articulate 360. Beschreiben Sie die Oberfläche von Storyline als „ganz ähnlich wie PowerPoint“ und demonstrieren Sie, wie intuitiv sich Rise bedienen lässt. Zeigen Sie, wie einfach Reviewer Kommentare direkt im Kurs hinterlassen können. Und vergessen Sie auch nicht, die vielen Artikel, Downloads und Anleitungen hier auf E-Learning Einfach Gemacht zu erwähnen.

3. Zeigen Sie passende Beispiele

Suchen Sie im Download-Bereich dieses Blogs ein paar Vorlagen oder Beispiele heraus, an denen sichtbar wird, was Articulate 360 alles kann. Wenn in Ihrem Unternehmen Englisch gesprochen wird, wie es heutzutage vielfach der Fall ist, können Sie auch die Beispielsammlung auf E-Learning Heroes durchforsten. Sie wisse nicht, welche Beispiele Sie herauspicken sollen? Überlegen Sie, mit welchen Branchen, Themen und Arten von Kursen Sie in Ihrem Team bzw. Ihrem Unternehmen hauptsächlich zu tun haben.

Legt Ihr Chef Wert auf Mobile Learning? Ist ihm wichtiger, viele Kurse in kurzer Zeit zu erstellen als einzelne Kurse individuell zu gestalten? Dann fangen Sie mit Rise-Beispielen an, z. B.:

Mag Ihr Chef Gamifcation? Zeigen Sie ihm diese Storyline-Beispiele, in denen die Zufallsvariable (neu in Storyline 360!) voll zur Geltung kommt:

Will Ihr Chef, dass Sie hoch spezialisierte, individuell zugeschnittene Kurse erstellen? Dann zeigen Sie ihm Storyline-Beispiele mit speziell gestalteten Oberflächen:

Die Beispiele sind nicht das, was Sie brauchen? Im Download-Bereich dieses Blogs finden Sie zahlreiche andere Beispiele, und in der Beispielsammlung von E-Learning Heroes noch mehr (dort auf Englisch).

4. Erstellen Sie einen Beispiel-Kurs

Wahrscheinlich haben Sie sich schon mit der Testversion von Articulate 360 vertraut gemacht. Nutzen Sie Ihr erworbenes Wissen, um einen Mini-Kurs zu einem Thema zu erstellen, an dem Sie oder Ihr Team gerade arbeiten, und zeigen Sie ihn Ihrem Chef. Der Kurs wird wahrscheinlich nicht so beeindruckend sein wie die obigen Beispiele, aber so kann sich Ihr Chef vielleicht besser vorstellen, wie Ihre Kurse mit Articulate 360 aussehen könnten. Außerdem können Sie so noch mehr Informationen transportieren, z. B. wie schnell Sie den Kurs erstellt haben. Das bestätigt wiederum Punkt 1.

Weitere Quellen

Mit diesen 4 Punkten konnten Sie Ihren Chef immer noch nicht von Articulate 360 überzeugen? Hier finden Sie noch mehr Tipps und Argumente:

 

Wenn Sie diesen Beitrag interessant fanden, abonnieren Sie doch den wöchentlichen Blognewsletter.