Articulate Netzwerk:

Articulate

Gamification: Warum ist das für E-Learning relevant?

Gamification: Warum ist das für E-Learning relevant?
Gamification: Warum ist das für E-Learning relevant?

Wenn Sie E-Learning entwerfen oder entwickeln, sind die Chancen hoch, dass Sie den Begriff „Gamification“ bereits gehört haben oder es sogar anwenden. Worum geht es? Einfach ausgedrückt bedeutet Gamification, Gaming-Elemente und -Techniken anzuwenden, um E-Learning-Inhalte interessanter zu machen und mit Spaß zu verbinden. Mit anderen Worten: Sie benutzen Spieltechniken, um Lernende zu motivieren und zum Lernen anzuregen.

Gamification-Elemente oder -Techniken sind Dinge wie Regeln, Erzählungen, Levels, Punkte und Zeitbeschränkungen, die Sie in Ihr E-Learning integrieren können. Es gibt mehrere Vorteile, wenn Sie Ihre Kurse „gamifizieren“ – lassen Sie uns einen Blick darauf werfen:

Wecken Sie die Aufmerksamkeit

Die meisten Leute lieben Spiele! Von Wortspielen über Brettspiele hin zu Videospielen – sie sind ein beliebter Zeitvertreib und eine gute Methode, um Spaß zu haben. Und genau deshalb sollten Sie spielerische Elemente in Ihre Kurse integrieren.

Wecken Sie das Interesse Ihrer Lernenden mit Spieltechniken wie eine Geschichte, Interaktivität und Spielkontrollen. Mit einer Geschichte mit einer realistischen Handlung können Sie Ihre Lernenden neugierig machen, so dass sie herausfinden wollen, was passiert. Und noch besser wird es, wenn Sie ihnen erlauben, selbst die Kursinhalte zu erkunden. Das ist natürlich viel spannender, als wenn Sie ihnen einen Kurs zur Verfügung stellen, in dem Lerninhalte linear mit einem „Weiter“-Button aufgebaut sind.

Vergrößern Sie Engagement und Nachhaltigkeit

Sobald Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Lernenden haben, möchten Sie natürlich auch, dass sie „am Ball bleiben“. Und wie machen Sie das? Indem Sie sie fortlaufend zum Nachdenken anregen und sie Entscheidungen treffen lassen. Verwenden Sie Gaming-Techniken, um das zu erreichen: Setzen Sie zum Beispiel eine Zeitbeschränkung ein, um wie im realen Leben eine gewissen Dringlichkeit zu erzeugen, so dass die Lernenden schnell auf eine Frage reagieren müssen. Oder bieten Sie Belohnungen und die Möglichkeit, Bonuspunkte für richtig beantwortete, möglicherweise zusätzliche Fragen zu erhalten. Diese Art von Techniken erfordert von den Lernenden, mit den Kursinhalten zu interagieren, was ihr Engagement erhöht. Und es versteht sich von selbst, dass, je mehr sie mit Interesse bei der Sache sind, sie mehr behalten und sich noch daran erinnern, wenn sie es im Job anwenden sollen!

Fördern Sie einen gesunden Wettbewerb

Wettbewerb ist ein natürlicher und gesunder menschlicher Instinkt. Und Gamification kann ein guter Weg sein, um in einem geschützten Bereich einen Wettkampf unter den Mitarbeitern oder sogar nur gegen sich selbst auszurichten. Die Gaming-Technik des „kontinuierlichen Spiels“ können Sie hier sehr gut anwenden – die Lernenden können immer wieder versuchen, andere Lernenden herauszufordern oder sie können ihren eigenen Punktestand verbessern.

Einige Unternehmen nutzen Ranglisten oder Abzeichen, um den Mitarbeitern zu zeigen, wie gut sie in ihrem Onlinetraining sind. Natürlich muss damit hinsichtlich Datenschutz und Vereinbarungen mit dem Betriebsrat vorsichtig umgegangen werden. Trotz allem kann eine Dosis gesunder Konkurrenz einige Leute dazu bringen, ungeahnten Ehrgeiz zu entwickeln.

Über die hier genannten Gamification-Möglichkeiten hinaus gibt es noch viele andere – dazu empfehle Ihnen ich auch meinen Blogartikel „Gamification sinnvoll im E-Learning einsetzen“, in dem ich noch ein paar weitere davon erläutere. Gamification kann den Spaß am Lernen verstärken und wenn Sie das umsetzen können, würde ich sagen: Sie haben Ihr Ziel erreicht! 🙂

Was sind Ihre Erfahrungen mit Gamification und was haben Sie bisher erfolgreich eingesetzt? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

Um zukünftige Updates nicht zu verpassen, abonnieren Sie meinen Blognewsletter, und vergessen Sie nicht, mir auf Twitter zu folgen.