Articulate Netzwerk:

Articulate

Die 5 häufigsten Fragen von E-Learning-Neulingen – und die Antworten

Die 5 häufigsten Fragen von E-Learning-Neulingen – und die Antworten

Wenn Sie noch nie einen E-Learning-Kurs entworfen haben, haben Sie vermutlich jede Menge Fragen. Zum Beispiel: Was genau versteht man eigentlich unter E-Learning? Wie steigt man in den Beruf ein? Wo finde ich die Informationen und die Antworten, die ich suche? Das sind große Fragen, die jede für sich mit einem ganzen Seminar beantwortet werden könnten. Aber mit einer ersten, kurzen Antwort ist auch schon viel gewonnen. Und die wollen wir Ihnen in diesem Artikel geben, damit Sie schon mal die Grundlagen haben, auf denen Sie dann aufbauen können.

Was ist E-Learning?

E-Learning ist im Grunde ein schickes englisches Wort für Kurse, Schulungen oder Fortbildungen, die elektronisch zur Verfügung gestellt werden – egal ob auf dem Computer, Smartphone oder Tablet. Deshalb das „E“ in E-Learning.

Eine ausführlichere Antwort finden Sie auf unserem Blog im Artikel Was ist E-Learning?

Wie werden E-Learning-Kurse erstellt?

Für einen E-Learning-Kurs müssen zuerst Lernziele definiert werden. Es muss also die Frage geklärt werden: „Was soll der Kurs den Teilnehmern am Ende bringen?“ Dann werden die Kursinhalte zusammengestellt: Texte, Bilder, Videos usw. Diese Inhalte werden dann strukturiert, also z. B. in Lektionen unterteilt und mit einer E-Learning-Autorensoftware auf Folien bzw. Seiten angeordnet.

Was Sie also brauchen, um einen E-Learning-Kurs zu entwickeln, sind zwei Dinge:

Diese Liste ist natürlich übertrieben vereinfacht, aber im Grunde stimmt sie.

Ein grobes Bild davon, wie ein E-Learning-Kurs entsteht, haben Sie jetzt. Im Detail können Sie sich den Prozess in unserem Artikel Struktur eines klassischen E-Learning-Projekts in 8 einfachen Schritten ansehen.

Wie kann ich meinen Kurs den Teilnehmern zur Verfügung stellen?

Hierfür gibt es eine Reihe verschiedener Möglichkeiten. Sehen wir uns die drei verbreitetesten Methoden einmal näher an:

  • Web-Server. Wenn Sie die Teilnahme an Ihrem Kurs nicht dokumentieren oder auswerten müssen, können Sie ihn am einfachsten auf Ihrer Website oder einer andern zugänglichen Online-Plattform zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel E-Learning-Kurse zur Verfügung stellen.
  • Lernplattform (LMS). Ein LMS (vom englischen Learning Management Platform) ist ein Computerprogramm, über das Sie E-Learning-Kurse anbieten und Daten wie die Teilnahmedauer oder die Testergebnisse aufzeichnen und auswerten können. Weiter ins Detail gehen wir in unserem Artikel Eine Einführung in LMS.
  • All-in-one-E-Learning-System. In einem solchen System können Sie wie in einem LMS Daten zur Teilnahme erfassen. Anders als in einem LMS ist in einem System wie Rise.com von Articulate außerdem noch ein E-Learning-Autorentool enthalten. Sie brauchen also keine zwei separaten Systeme, um E-Learning-Kurse zu erstellen und zur Verfügung zu stellen. (Möchten Sie Rise.com einmal testen? Hier geht’s zum kostenlosen Probeabo.)

Wo finde ich weitere Informationen?

Für Einsteiger und andere Wissbegierige gibt es online jede Menge Informationsquellen. Eine der besten haben Sie offenbar schon gefunden: unser Blog! Hier finden Sie jede Menge Artikel und Downloads rund ums Thema E-Learning. Und wenn Sie den direkten Austausch mit Gleichgesinnten suchen, finden Sie eine internationale Community über einer Million aktiver E-Learning-Profis auf E-Learning-Heroes.

Wie gehe ich meine Laufbahn als E-Learning-Designer an?

Natürlich werden Sie sich auch fragen, wohin die Reise als E-Learning-Designer gehen und wie sie aussehen kann? Wie werden Sie vom Neuling zum routinierten Profi? Indem Sie unablässig dazulernen und sich selbstbewusst am Markt positionieren. Hierzu haben wir ebenfalls ein paar hilfreiche Artikel:

Für die konkrete Suche nach Stellen und Aufträgen haben wir bei E-Learning Heroes sogar ein eigenes Schwarzes Brett.

Fazit

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Artikel die brennendsten Fragen zur Welt des E-Learning beantwortet zu haben. Über die zahlreichen Links im Artikel finden Sie noch mehr Details zu unseren Antworten.

Und natürlich haben wir auf unserem Blog noch viele andere Artikel zu den E-Learning-Grundlagen.

 

Wenn Sie diesen Beitrag hilfreich fanden, abonnieren Sie doch unseren wöchentlichen Blognewsletter.